Zum Inhalt springen

Mein iPad Pro 2021

Nachdem ich neulich hier schon darüber geschrieben habe, welche Kamera ich (fast) immer bei mir trage, geht es nun um ein zweites Gerät, welches ich fast immer mit mir führe: das iPad Pro 12,9 Zoll (2021) mit M1 Prozessor (16 GB RAM), dem MagicKeyboard und Apple-Pencil.

Mein Arbeits-Setup mit dem iPad Pro 2021

Im Grunde besteht nun mein Rechner-Setup aus einer Workstation mit 2 kalibrierten UHD-Monitoren im Büro und dem iPad für mobile Tätigkeiten. Ein Notebook ist bei mir nicht mehr im Einsatz. Für viele mag das eine ungewöhnliche Kombination sein, aber für mich ist es das Beste aus zwei Welten: meine Workstation liefert mir maximale Power und das iPad ist ein flexibles Multimedia-Tool für unterwegs. Beide Geräte synchronisieren sich über W-/LAN oder über das Internet und ich kann den Großteil meiner Arbeit parallel an beiden Geräten erledigen.

iPad Pro 2021 von Thomas Weber, Fotograf Oldenburg

Mein Workflow mit dem iPad Pro 2021

Wenn ich mobil bei Kunden fotografiere, kann ich die RAWs direkt auf das iPad laden (entweder per Kabel aus der Kamera oder per Cardreader) und über Lightroom mobile schon in den Adobe-Kosmos bringen. Die Kunden können am iPad ihre Fotos betrachten und auswählen. Dank der Rechenleistung des M1 Prozessors geht das auch rasend schnell. Wenn ich dann nach dem Fotoshooting ins Büro komme, synchronisieren sich die Bilder automatisch auf das Lightroom am PC und ich kann mit der Arbeit am Rechner beginnen. Alle Schritte, die ich mit den Kunden beim Fotoshooting vor Ort schon gemacht habe (Bildauswahlen, erste Korrekturen), werden direkt synchronisiert.

iPad Pro 2021 von Thomas Weber, Fotograf Oldenburg

Warum kein Notebook, sondern das iPad Pro 2021

Vieles davon wäre auch an einem Notebook möglich, aber warum habe ich mich für das iPad Pro 2021 als „Notebook-Ersatz“ entschieden?

Da wären einerseits die geringe Größe und das leichte Gewicht, die lüfterlose Arbeit an einem (auch für Kunden) einfach zu bedienendem Gerät mit hellem Touchscreen. Dazu kann ich mit dem Pencil direkt auf dem Screen arbeiten, als hätte ich ein Zeichentablett dabei. Und wenn ich die Tastatur mal nicht benötige, nehme ich das iPad ab und habe ein spaßiges Multimedia-Gerät. Wenn mir mal die Energie ausgeht, kann ich das iPad mit einer Powerbank aufladen und habe wieder Energie für weitere Arbeitstage.

Dies sind viele Vorteile, die mir unterwegs wichtig sind. Natürlich ist ein „richtiges Notebook“ ein deutlich flexibleres und mächtigeres Arbeitsgerät, aber für mich persönlich überwiegen die Vorteile eines iPads. Daher ist es fast immer in meiner Fototasche dabei.

iPad Pro 2021 von Thomas Weber, Fotograf Oldenburg

Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: API-Anfragen sind für dieses Konto verzögert. Neue Beiträge werden nicht abgerufen.

Melde dich als ein Administrator an und zeige die Instagram-Feed-Einstellungsseite für weitere Details an.

Kommentare sind geschlossen.