Zum Inhalt springen

Nachtfotos in Berlin

Ach, dit is mal wat janz andret: einfa ma als Touri durch de alte Heimat latschn und mit de Knipse druff haltn. Keen großet Tamtam, sondern einfa ma klick. Det dicke B! Muddis Bungalow war ooch schick helle jemacht und der Tanneboom janz schön jroß. Hab ma jeklingelt, war aba keena da. Schade, wollte doch mit Muddi n Döner essn und üba de Politik diskutiern. Nächstet mal! Wird sicha knorke!

Fotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Das Brandenburger Tor in Berlin bei NachtFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Der Fernsehturm am Alexanderplatz in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Nachtaufnahme des Regierungsviertels in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Der Reichstag in Berlin bei NachtFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Das Bundeskanzleramt in Berlin bei NachtFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Nachtaufnahme des Regierungsviertels in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Nachtaufnahme des Regierungsviertels in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Nachtaufnahme des Regierungsviertels in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: U-Bahn am Alexanderplatz in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Galerie im Park Inn Hotel am Alexanderplatz in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Fernsehturm am Alexanderplatz in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Die Spree in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Der Fernsehturm am Alexanderplatz in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Nachtaufnahme des Regierungsviertels in BerlinFotograf Thomas Weber aus Oldenburg: Eine öffentliche Toilette in Berlin

Ein Kommentar

  1. Gregor Selle Gregor Selle

    Hallo Thomas, erstmal vielen Dank für Deinen Beitrag und die tollen Fotos. Ich bin seit knapp 3 Monaten auch stolzer Besitzer einer EM-1 sowie dem 12-40 f2.8 Objektiv und sehr zufrieden mit der Kamera. In meiner Sammlung ist mittlerweile auch das 45 mm Objektiv und das Pancake 20 mm f1.7 gelandet. Mit dem 7-14 mm Objektiv liebäugle ich gerade.
    Nun aber zu meinem Anliegen. Ich war heute Abend auf dem Ku’damm mit 12-40-Objektiv unterwegs und bin mit meiner Foto-Ausbeute nicht so zufrieden. Die Bilder sind größtenteils recht “orangelastig” und nicht so klar. Vor einiger Zeit war ich mit dem Pancake im Regierungsviertel unterwegs und die Foto-Ausbeute war etwas besser. Auf der Suche nach Erfahrungen bin ich auf Deinen Blog gestossen. Die Bilder von Berlin bei Nacht sehen toll aus. Die sind absolut klar und farblich so, wie ich mir die Bilder vorstelle. Nun ist meine Frage, wie Du die Fotos aufgenommen hast. Mit Stativ oder aus der Hand. Blende? Verschlußzeit? oder hast Du mit dem Szenenprogramm für Nachtaufnahmen bzw. Sternenlicht gearbeitet?
    Wäre toll, wenn Du mir ein paar Tips für gute Nachtfotos geben könntest.
    Lieben Dank,
    Gregor.

Kommentare sind geschlossen.